Provolone Käse Legende

Eine Geschichte zum Käse Provolone

Woher  kommt die Form des Provolone?

Zu diesem schmackhaften typischen Käse aus Italien gibt es eine kleine Geschichte zum Schmunzeln. Wir sind wissbegierig, wie dieser spezielle Fadenteig Käse hergestellt wird und lieben auch Legenden. Und wie steht es mit Ihnen? Sind Sie auch schon neugierig?

Vor langer Zeit übernachtete ein Priester auf seiner Rückreise aus Spanien im Kloster von Cremona. Schon die Figur des Priesters zeigte durch seinen imposanten Leibesumfang seine Liebe zu gutem Essen. Eines Tages probierte er einen regionalen Käse, der seinem Gaumen schmeichelt. Er wollte mehr über diesen Käse erfahren und die Mönche brachten ihn zu einem Bauernhof in der Nähe. 

Guter Bauer -  sagte der Priester - der Käse ist recht lecker, aber ich kann Dir so einige Ratschläge geben, damit er noch besser wird. Etwas verblüfft willigte der Käser unsicher ein. Welch ein Pech für ihn, denn nun marterte der Geistliche den guten Bauern tagelang mit Fingerzeigen und Hinweisen. Doch nach einigen Tagen gab er endlich Ruhe und war zufrieden - Nun hast du es geschafft und kannst einen Käse herstellen, der mir zusteht. In 3 Wochen erwarte ich Deinen neuen Käse im Kloster.

Als der gute Bauer sich nun wieder ans Werk machte, um neuen Käse herzustellen, ging ihm unentwegt  der Priester durch den Kopf. Den Fadenteig in der Hand dachte er, am liebsten würde ich diesem nervtötenden Priester den Hals umdrehen ... und drehte gewaltsam an den beiden Enden des Käseteiges. Die daraus entstandene Form erinnerte ihn an den dicken Priester. Er brachte ihn in die Reifekammer und dann nach 3 Wochen zum Kloster. Der Kirchenmann begutachtete den Käse und probierte ihn. Trefflich gelungen ist  er, aber diese Form ist respektlos, denn Du hast ihn nach meinem Abbild geformt, 2 Wochen Buße für Dich!

Wissenwertes um die Käsesorte Provolone

Der Herstellungsprozeß dieses Käse ist eine Besonderheit und ähnelt anfangs der des Mozarella. Die Käseherstellung beginnt in gewohnter Weise. Die Kuhmilch wird erwärmt und mit Lab versetzt, um sie zu gerinnen bevor dieser Klumpen in kleine Stücke geschnitten und die Molke abgelassen wird.

 

frischkaese kaesetheke


Dann folgt der "Ziehen". Der Käsebruch wird wie beim Mozarella zuerst in einem Bad von heißer Molke erwärmt. Wenn der Bruch nach oben schwimmt, wird die Molke abgelassen und der Käsebruch solange geknetet, bis eine weiche, elastische fadenartige Struktur entsteht. Mit diesem Fadenteig kann dann der Käse beliebig geformt werden.

 

Provolone kann in zwei Geschmacksrichtungen probiert werden. Der Provolone dolce wird mit Kälberlab gekäst und der piccante mit Lab von Schafen oder Ziegen und wird auch geräuchert angeboten.

Provolone ist ein hervorragende Käse zum Würzen von warmen Gerichten aber natürlich aus kalt. Wir haben die Sorte Pikante probiert und essen ihn gern zum Abend mit frischem Brot, Kirschtomaten und schwarzen Oliven. Dazu ein Glas Rotwein - einfach perfekt.

gefällt mir !
4 von 5 - 19 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.