6 Monate Australien -  Reisevorbereitungen

Mit dem Wohnmobil durch Australien von Cairns nach Sidney

Reisevorbereitungen für unsere Australienreise mit dem Wohnmobil von Cairns nach Sidney

Noch 12 Tage - dann verriegeln wir die Tür von TRAMP für 5 Monate. Mit dem Bus geht es dann zum Flughafen in Auckland. Wir sind gespannt, was uns erwartet. Auf jeden Fall sind sommerliche Temperaturen in Cairns.

 

So langsam überlegen wir auch schon, was wir wohl mitnehmen wollen. Einen gebrauchten Koffer können wir füllen. Ganz wichtig ist für Günther die Kaffeemühle. Jeden Tag wird er dann wieder mit der Hand frischen Kaffee müllern....

 

Was sind wir froh, dass wir nicht nach einem Wetterfenster für die Segelreise in die Tropen schauen müssen, denn das Wetter spielt verrückt in diesem Jahr. Eigentlich ist nämlich die Wirbelsturm-Saison am 30. April beendet – aber in diesem Jahr hat sich Anfang Mai der Hurrikan Cook gebildet und dann 1 Woche später Elli – alle tropischen Wirbelstürme haben immer Namen – und diese sind dann auch noch bis hier hinunter nach Neuseeland gezogen. Etwa 40 Segler sitzen hier und warten, warten und die Wetterkarten werden alle 6 Stunden neu gemalt und gemixt. Kaum denkt man, jetzt sieht es gut aus, da zeigen die neuen Karten schon wieder neue Tiefdrucksysteme. Da haben wir es echt gut mit unserem Reiseplänen “Fliegen nach Australien”.

Im Internet habe ich fleißig recheriert: Queensland – das ist der östliche Teil Australiens– verfügt über viele Nationalparks mit Wanderwegen und Campingplätzen. Einen Wanderführer dafür haben wir auch und ich schmökere schon darin …

Der kleine Camper, den wir gemietet haben, wird wohl ein bisschen gewöhnungsbedürftig sein, denn er ist ja nicht so groß wie unser eigener hier. Daher haben wir dafür jetzt schon ein Vorzelt bestellt, damit der Lebensraum ein bißchen vergrößert wird. Zum Glück war es gerade heruntergesetzt und im Angebot, was für ein Glück. Und dann noch das “Toilettenproblem”. Jetzt haben wir ja einen separaten Raum sogar mit Dusche im Ford Transit, aber diesen Luxus haben wir dort nicht. Also habe ich mich auf die Suche nach einem PortaPotti gemacht – und lustige “Wildnis-Toiletten” in den Australienangeboten gefunden.

 

potti 1 potti 2 potti 3
potti 4 potti 5 pptti 6

 

Ob auf 3 Beinen oder einfach ein Eimer, aber mit komfortablem Sitz – oder der Silikon-Trichter, speziell für die Damen mit Anleitung zum Pischern wie Männer...... Wir haben uns köstlich amüsiert und überlegt, sollen wir mal so ein Teil für 1.50 bestellen – nur mal so zum Spaß? Und was haben wir uns bestellt? Keines dieser Wundergestelle sondern ein ganz „normales“ .

potti 7

Als erstes habe ich ein Buch mit dem Titel “Reisen als graue Nomaden” gefunden und gelesen. Das sind Tipps für all diejenigen, die “grauhaarig” durchs Land reisen. Also diese Dauercamper im Rentenalter, wie wir, und davon gibt es ja in Neuseeland Tausende, die in ihren Wohnwagen und Wohnmobilen leben und in Australien scheint das aus so zu sein.

Und nun haben wir ein Buch mit freien oder günstigen Stellplätzen, die über ganz Queensland verteilt sind. Mit Angaben wie lange man jeweils dort bleiben kann, ob es Wasser oder Picknick Plätze gibt und auch, ob Schattenplätze vorhanden sind ( die Sonne brennt dort ganzjährig) oder ob man dort Telefonempfang hat. Große Teile des Landes sind ja im sog. Hinterland, also gering besiedelt, also ist es wohl nicht üblich, das das Handy funktioniert.

gefällt mir !
5 von 5 - 22 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.