Route des Cretes

Reisebericht Gorges du Verdon - Highlight für Touristen: die Route des Cretes

Mit dem Wohnmobil rund um den Gorges du Verdon und die Route des Cretes mit dem Fahrrad

Welch ein Szenenwechsel in der Landschaft. Das alpine Hinterland der Cote d'Azur begeistert uns mit eindrucksvollen Naturschönheiten. Sie gipfeln in der großartigen Schlucht des Verdon Flusses mit tiefen Einschnitten im Kalkgestein der Seealpen.

Bis zu 700 m tief hat sich der wilde Fluß in den uralten Kalkstein eingegraben. Der Einschnitt ist an vielen senkrechten Felswänden atemberaubend. 21 km lang ist de Canyon, der sowohl auf der Süd- als auch auf der Nordseite durch Straßen zugänglich ist. Nach unserer südlichen Erkundung geht es nun an der Nordseite der Verdonschlucht entlang. Die aus dem Felsen gesprengte Straße D952 allein ist schon ein Erlebnis. 

 

on the road am verdon on the road tunnel road verdon

Wie auf einer Fahrt über einen sich am Hang windenden Balkon ermöglicht sie immer wieder grandiose Blicke hinab auf den Wildwasserfluß. Die schroffen Klippen und Felsen welchseln sich ab mit von Stechginster bewachsenen Berghängen. Immer wieder gibt es überwältigende Aussichtspunkte in die Tiefe. Behutsam tasten wir uns  um die schmalen aber nur selten engen Kurven.  

Die Route des Cretes

Ein wirkliches Meisterwerk des Straßenbau erkunden wir  mit dem Radl - die Route des Cretes, die erst 1973 in größerer Höhe sogar bis 1300 m als Touristenstraße erstellt wurde, während die beiden anderen Strecken aus versorgungstechnischen Gründen gebaut wurde.

belvedere verdon

Die Route des Cretes kann man mit dem Auto bzw. Wohnmobil befahren oder aber mit dem Fahrrad. Wir entschließen uns für eine Radeltour, um diese tolle Landschaft ausgiebig genießen zu können. Wir sind gespannt, ob die Steigungen zu hart sind, denn schließlich sind ja etwa 400 Höhenmeter zu bewältigen.

Die Straße hat in der Mitte der Fahrstrecke einen Teil, der nur in eine Richtung befahrbar ist - zumindest für motorisierte Fahrzeuge, aber auch wir wählen diese Fahrrichtung.

Kurz hinter dem Ort Palud sur Verdon zweigt diese legendäre Route rechts ab und windet sich Kurve um Kurve die Berge hinauf. Es macht echt Spaß, denn die Steigung ist nicht so schlimm - außerdem haben wir ja auch E-Bikes, also schalten wir hin und wieder den Motor zur Unterstützung ein, um nicht ausgepowert zu werden. Wegen der super angelegten Aussichtsplattformen fahren wir von einer zu anderen und sind total begeistert von der grandiosen Landschaft - und auch von den spektakutlär angelegten Balkonen.

aussicht verdon schlucht verdon 2

Die Route des Cretes umfaßt 23 km mit 14 solcher großartigen Aussichtsbalkonen - Belvederes. Das Wetter meint es gut mit uns, weiß blauer Himmel und ein kühles Lüftchen bescheren uns eine unvergleichliche Fahrradtour auf dieser Route des Cretes. Von der Boulagerie aus Palud sur Verdon haben wir zum Picknick frisches Baguette dabei und einen Thunfischsalat - ein Gedicht bei dieser imposanten Aussicht! 

aussicht route des cretes route des cretes 2

Radtour Profi: Min Höhe 806 m, Max. Höhe 1308 m, Distanz 23.6 km

Wir sind etwa 4 Stunden gemütlich unterwegs - etwa 1/2 Stunde nach Rückkehr zum Wohnmobil ziehen tief schwarze Wolken auf, der Himmel verdüstert sich, es grummelt und grollt und schon fallen dicke Tropfen - schnell die Fahrräder in die Heckgarage - wieder mal Glück gehabt!

gefällt mir !
5 von 5 - 75 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.