Frankreich Covid 19 - Einkaufen

Ausgangssperre wegen COVID 19 in Ramatuelle

Einkaufen ist erlaubt– Coronavirus – Frankreichs Ausgangssperre

Wenn schon eingesperrt, dann bitte an einem schönen Ort – so sagen wir uns jeden morgen wieder, welch einen Glücksfall wir in dieser Situation erwischt haben.

Zudem macht die Cote d'Azur ihrem Namen alle Ehre. Blau sind der Himmel und das Meer – seit Tagen erfreuen wir uns an diesen sonnigen Tagen, wenn auch die Nächte noch kühl wenn nicht sogar kalt sind. 6 Grad sind da immer wieder am Außenthermometer angezeigt und auch im Wohnmobil ist es morgens manchmal ganz schön frisch. Aber wir haben uns eine tolle Strategie zugelegt – aufstehen erst bei 15 Grad – da kann es manchmal schon 9 Uhr werden, ehe es Frühstück gibt. Dafür ist es ja seit der Zeitumstellung Abends schon länger hell....

weinpreiseDie Ausgangsbeschränkungen in Frankreich ähneln denen in Deutschland – zuhause bleiben ist die Devise. Das Einkaufen ist daher immer wieder eine willkommene Abwechslung. Mal zu Fuß oder mal mit dem Rad – wir brauchen ja schließlich Abwechslung. So gibt es einen netten kleinen Bäcker in Ramatuelle sowie einen sog. Tante Emma Laden, eine Gemüseladen und eine Apotheke. Seit dem 1.4.2020 ist im Ortsteil Tournell der Spar-Markt geöffnet - eine komplette Palette rund um Lebensmittel. Auch für die besondere Klientel der Cote d'Azur ist eine große Auswahl an Weinangeboten – die wir nur mit Kopfschütteln betrachten. Aber eigentlich ist das Angebot und die Preisgestaltung für Normalbürger.... Das schöne für uns ist, dass er nur knapp 2 km von unserem Wohnmobilstellplatz am Plage Pampelonne entfernt ist, so dass wir den Einkauf mit einem Spaziergang durch die Weingärten verbinden können. Und da man ja für jede Bewegung „außer Haus“ einen Grund braucht bzw. nur 1 x am Tag zum spazieren gehen „das Gefängnis verlassen darf“, haben wir mit dem Einkaufsgang auch gleich einen weiteren Grund zur Weinbergwanderung.

maskeGern unternehmen wir auch eine Radtour nach St. Tropez – leider dürfen wir ja nicht durch den Ort oder den Hafen flanieren - aber der GEANT Supermarkt erfreut mit einem so reichhaltigen Angebot, das uns tröstet. Obst, Gemüse, Fisch, Käse, Wurstwaren …. alles in Hülle und Fülle. So freuen wir uns über französischen Spargel und Lachsfilet, eine Flasche Cidre und allerlei Leckereien wir Brie und französische Salami. Unsere Fahrradkörbe können gerade noch alles fassen, war wir im „Kaufrausch“ einpacken – und später an Bord mit Genuss verspeisen.

gefällt mir !
0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.