Valle de Ricote - Blanca

Wanderung zur Nuestra Señora la Virgen de Dolores von Blanca

Blanca am Stausee Azud de Ojos und Rio Segura

Vom Wohnmobil Stellplatz in Archena finden wir immer wieder Neues zu entdecken. Mit dem Roller geht es von Ojos weiter Richtung Westen und wir erklimmen 350 Höhenmeter bis zum Mirador „El Solvente“ mit einer beeindruckenden Aussicht der schönen geologischen Formationen des Ricote Tals.

Entlang des Kraftwerks führt die Straße entlang des Stausees Azud de Ojos nach Blanca. Blanca trug den Namen „Negra“, was schwarz bedeutet und bezieht sich wohl auf die schwarze Farbe des Burgberges. Oberhalb der Stadt erstrahlt eine weiße Statue – da werden wir wohl hinaufklettern, oder?

blanca-im-valle-de-ricote

Über verwinkelte Treppchen steigen wir von der Stadt hinauf zum Castillo Blanca aus dem 11./12. Jahrhundert– verfallenen alten Gemäuern - mit einer schönen Sicht auf die fruchtbaren Gärten des Rio Segura und einer alten Wassermühle „Noria“. Ein kleiner Kletterpfad und 15 Minuten führen uns zur „ Schutzpatronin Nuestra Señora la Virgen de Dolores “mit einer herrlichen Aussicht auf den 1978 erschaffenen Stausee, über die interessante Landschaft Huerta de Blanca und die Sierra del Oro und Ricote, die einen schmalen Pass mit senkrechten Wänden bilden: "El Solvente", wo der Fluss das Gebiet von Ojós erreicht.

huerta de rio seguras solvente valle de ricote

Auf dem Rückweg nehmen wir einen breiten Pfad, der uns zum Wasserrad mit dem Namen Noria Molina Cano führt. Das hölzerne Schaufelrad ist wirklich gut erhalten – wie schade, dass es nicht mehr in Betrieb ist.

Wanderstrecke: 4,4 km, Min Höhe 146 m, Max. Höhe 251 m

gefällt mir !
5 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.