Bullas - Museo del Vino

Museo del Vino - eine Weinkeller aus dem 19. Jahrhundert in Bullas

Das Weinmuseum in Bullas ist ein Highlight in der Provinz Murcia

Wir sind heute scheinbar die einzigen Besucher des Museo del Vino in Bullas und es beginnt spannend, denn wir werden in einen Raum geführt und gebeten, dort in völliger Dunkelheit zu warten – die Tür wird hinter uns geschlossen.

Einige Sekunden später beginnt auf einer großen Videoleinwand eine Präsentation in deutscher Sprache über die Geschichte Bullas, die Weinherstellung seit der Römerzeit und dieses wird von sporadischen Lichtspots auf Gegenstände und ein römisches Glasmosaik auf den Glasfußboden begleitet, auf dem wir stehen – gut gemacht! Nach 8 Minuten endet der Film und es öffnet sich unterhalb der Leinwand ein Fenster, durch das wir in das Kellergewölbe schauen – und versetzt uns mit seinen Figuren und einer alten Weinpresse ins 19. Jahrhundert.

Wir reißen uns von diesem Anblick los und folgen den Zeichen für den Rundgang durch das Museo del Vino:

Wir schlendern durch kleine Abteilungen mit anschaulichen Ausstellungen in Wort, Bild und Exponaten: Die Rebpflanzen und Traubensorten - die Weinlese und das Pressen der Trauben - die Gärung und Reife - das Abfüllen und Verkosten. Informationen über das Klima und die Typologie der charakteristischen Anbaugebiete rund um Bullas in den verschiedenen Höhenlagen werden ebenso vermittelt wie die Kultivierung der Rebe: Pflanzung, Veredelung, Rebschnitt und Ernte.

museo-del-vino-bullas

Ein Weingut aus dem 19. Jahrhundert beherbergt heute das Museo del Vino in Bullas. Ein großer Teil des Gebäudes ist erhalten und daher ideal, um den Besuchern Wissenswertes über Wein von der Rebe bis zu Flasche darzustellen. Von außen ist das Haus eigentlich unscheinbar, aber über 1400 m² und auf 2 Etagen verteilt, veranschaulicht es mit vielen Exponaten das Handwerk der Weinherstellung. Alle Schritte vom Anbau der Reben, der Weinlese bis Herstellung, Lagerung und Reifung in den Kellern können wir durch pädagogische Erklärungstafeln und Ausstellungsstücke erfahren, ebenso vieles über die Rebsorten, die Weine und die Verkostungstechniken.

museo del vino bullas 10

Vielleicht der Höhepunkt dieses Museumsbesuches ist die Besichtigung des alten Kellergewölbes mit alten „Tinazas“ - Tongefäßen oder Amphoren - in denen der Wein im Keller gelagert wurde. Die Tongefäße sind ca. 3 bis 5 Meter tief in den Boden versenkt, um sie kühl zu halten. Rund um diese Tinazas sind rinnenartige Kanäle an den Wänden, durch die der Most – der unfermentierte Traubensaft – von der Weinpresse in die Gefäße fließen konnte. Körbe zur Weinlese aus Espartogras und die alte Weinpresse mit Seilen aus Espartogras sind sehenswerte Originale aus dem 19. Jahrhundert.

museo del vino bullas 20

museo del vino bullas 30

Im diesem alten Weinkeller mit Kreuzgewölben sind die vergrabenen Krüge mit einem Volumen von 1000 bis 4000 Litern erhalten. Das Weingut der Familie los Melgares de Aguilas produzierte im 19. Jahrhundert jährlich 350 000 Liter Wein und war eine der reichsten und mächtigsten Familien in dieser Gegend.

gefällt mir !
5 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.