Geirangerfjord - Stoersaeterfossen

Wanderung Storsaeterfossen am Geirangerfjord

Naturschauspiel Storsaeterfossen hoch über Geiranger

29 Serpentinen – vom Djupvass-Pass auf 1083 m hinunter nach Geiranger auf 0 m Meereshöhe – die 14 km Straßenführung allein ist schon atemberaubend – vorbei an Schmelzwasserflüssen, die sich von hohen Steilwänden oder durch zerklüftete Canyons ihren Weg in die Tiefe suchen.

serpentinen strasse zum geirangerfjord

Kleine Bergtümpel, in denen sich Schneefelder spiegeln, werden umrahmt von einer grün-gelb schimmernden Pflanzenwelt aus Flechten und Moosen, die sich den unwirtlichen Naturgewalten widersetzt. Am „Adlerblick“ schauen wir auf den Geirangerfjord – ein Foto von hier hat absolut keinen Seltenheitswert ist aber trotzdem ein Muß und schöne Erinnerung.

eirangerfjord

Auf 320 m höhe zweigen wir ab zum Berghof Westerås Gard , denn hier beginnt ein toller Ausflug in herrliche Natur zum Storsaeterfossen. 440 Höhenmeter geht es hinauf – erst über eine triefend nasse Wiesenhang auf dem „old trail“ - dann über dicke Brocken von Felsstufen, die Sherpas aus Nepal errichteten.

Kurz vor Ende des Weges erhaschen wir einen ersten Blick auf den Wasserfall – bald ist das Pfadende erreicht und wir hören in mehr, als wir ihn sehen.

storsaeterfossen storsaeterfossen

Ein kleiner Stufenpfad deutet sich hinter einem Felsungetüm an – wir sehen Warnschilder, geht es dort weiter? Ein Sicherungskette und dicke Steinstufen führen fast unterhalb eines überhängendes Felsblockes herum – und dann direkt hinter den Wasserfall!

storsaeterfossen storsaeterfossen

Das ist ja eine tolle Überraschung – wir könnten sogar fast drunter duschen..... Das brausende und tosende Wasser fällt in einer gigantischen Kaskade über uns hinweg in den Abgrund.

gefällt mir !
5 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.