Verona - Castelvecchio

Castelvecchio – eine Burg der Scaliger und ein Museum in Verona

Burgzinnen und alte Gemälde in Verona – ein Besuch im Museum Castelvecchio

Vom Wohnmobil Stellplatz in Verona laufen wir nur ein paar Minuten zur Burg Castelvecchio der Scaliger – der Herren aus Verona - aus dem 14. Jahrhundert. Schon als wir in die Straße einbiegen ragen riesige Burgtürme auf hinter einem großen Burggraben aus unterschiedlichen Materialien wie gelbem Sandstein und roten Ziegeln.

An einem Turmtor mit Hängebrücke finden wir Einlass in die gewaltig große Burganlage. Jeweils am 1. Sonntag im Monat kostet der Eintritt nur 1 € - das ist aber nett.

verona castelvecchio museum

Die gesamte Anlage liegt am Ufer der Etsch und wurde von den Scaliger-Adligen bewusst gewählt. Castelvecchio (Alte Burg) sollte nicht nur Schutz vor äußeren Feinden bieten, sondern auch als Zufluchtsort vor Übergriffen aus der Bevölkerung oder gar der eigenen Verwandtschaft dienen. Ein Fluchtweg musste her – so wurde 1355 die Scaligerbrücke „Ponte Scaligero“ über den Fluss erbaut, die ursprünglich nur vom Burginneren aus erreichbar war und deren Begehung allein den Burginsassen vorbehalten war. Die Brücke, die zum Castelvecchio-Komplex gehört, ist für die Zeit, in der sie gebaut wurde, ein gewagtes und bewundernswertes Bauwerk des veronesischen Mittelalters. Die Bögen haben eine Spannweite bis zu 48 Metern – eine Meisterleistung im 14. Jahrhundert als damalige größte Segmentbogenbrücke der Welt.

schwalbenschwanz zinnen castelvecchio

Interessant sind die Schwalbenschwanz-Burgzinnen, die die Umfassungsmauern der Burg, der Wehrtürme und Brücken bekrönen. Ihre Hauptfunktion bestand sicherlich aus dem Schutz der Belagerten vor Pfeilabschüssen aber sie fungierten auch als "aktive Verteidigung", da bei Bedarf die Belagerer beschossen oder beworfen werden konnten, wenn sie versuchten, die Mauern zu erklimmen.

Castelvecchio - Museum

nicola giolfino

1476 - 1555 - Nicola Giolfino - Storie di Santa Barbara

Das Castelvecchio-Museum ist eines der wichtigsten Museen der Stadt Verona mit einer beeindruckenden Skulpturen- und Gemäldegalerie.

hans de jode

Gemälde von Hans de Jode und Marten van Cleef - entstanden zwischen 1520 und 1620 - stellen weltliche Szenen dar und fallen in der Vielzahl der religiösen Bilder "aus dem Rahmen".

marten van cleef

Unser Rundgang führt durch die Vielzahl der Galerien und über Brücken durch verschiedene Burgteile mit einem tollen Ausblick auf die Gesamtanlage, die Scaligerbrücke und Verona. 

verona

gefällt mir !
5 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.