Queensland -  Känguru und Meer

Mit dem Wohnmobil durch Queensland - Korallenfische und Känguruhs

Tolles Aquarium in Townsville und Känguruhs im Hillborough Nationalpark

Genug vom Outback - wir wollen wieder das Meer sehen. Und das können wir mit einem Unterwasserbesuch verbinden - ohne nass zu werden. Am Strand spazieren, Kokosnüsse sammeln - das ist der richtige Kontrast für uns.

townsvill aquarium 1Von Charters Tower zur Küste sind es nochmals 150 km – Townsville lockt uns mit seinen Stränden und einem sehenswerten Aquarium. Da wir ja in diesem Winter keine Riffe erkunden, schlendern wir gemütlich durch einen riesigen Glastunnel, der uns durch eine Rifflandschaft mit farbenfrohen Korallen und Riff-Fischen führt. Das Reef-Aquarium ist wirklich gut gemacht, viele kleine Sonderbecken mit speziellen Fischarten und auch traumhaften Korallenlandschaften – wir sind wirklich begeistert.

bowenWeiter südlich liegt Bowen - auch am Meer - und ueberrascht uns mit einer felsigen Halbinsel - sind wir in der Bretagne gelandet?
Welch eine schöne Landschaft - dieses strahlende Blau - die Inseln vor der Küste - ein Kletterpfad - der Wind pfeift uns um die Ohren. Nach einigen Tagen ziehen wir weiter - Känguruhs gucken!

Im Hilsborough Nationalpark – gibt es dort wirlich Känguruhs am Strand? Das ist bestimmt nur ein Gag, oder? Oder vielleicht doch nicht?

 

Wir werden es herausfinden: Am ersten Morgen kommen wir ein bisschen zu spät, aber dafür verbringen wir mit ihnen einen Tag in Park – sie grasen um uns herum wie Hasen – große und kleine Exemplare lassen sich nicht aus der Ruhe bringen – nur ich werde von klitzekleinen Sandflies gestochen (ohne es an diesem Tag zu merken – aber dann....).

 

kaenguruh 2 kaenguruh 3 kaenguruh 4

 

Am folgenden Tag klingelt morgens um 6.15 der Wecker – auf auf zum Strand! Schlaftrunken greifen wir nach dem Fotoapparat und laufen durch einen kleinen Park – die Sonne glänzt orange-rot am Horizont – und vor uns am Strand sitzt eine Känguruh-Familie seelenruhig vor einer Reihe von menschlichen Zuschauern! Frühstück ist angesagt – diese kleinen Mangrovenästchen müssen wohl echt lecker sein.... Kommen die Menschen dann doch zu nah, hoppeln sie ein Stückchen weiter weg oder eilen in galantem Sprung ein paar Meter weiter. Und dann ist da doch tatsächlich ein Muttertier mit ihrem Nachwuchs, das aus dem Beutel schaut! Das ist ja zu schön um wahr zu sein!

gefällt mir !
5 von 5 - 72 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.